Schattendings

Schattendings schattendings.blog

Inhalt

Subventionen für Milchbauern

Text

Ich kotze im Strahl. Gerade kam die Meldung, dass den Milchbauern vom Staat mindestens 100 Millionen € zugesichert wurden.

Tolles Konzept! Man produziert wie blöde ein Produkt, um es weltweit zu verkaufen, weil der einheimische Markt ja nicht mehr genug Kohle bringt. Das klappt dann so nicht wie geplant u.a. wegen des Wirtschaftsembargos seitens Russland und weil die Chinesen inzwischen eine eigene Milchwirtschaft aus dem Boden gestampft haben. Was tun also? Klar, man brüllt nach dem Staat. Die Gewinne möchte man bitte privat haben, die Schulden soll aber die Allgemeinheit tragen. Das ist ja nicht neu, ich finde es hier nur noch unverschämter. Ein kollabierendes Bankensystem schadet allen, so sehr mir auch die dorthin gepumpt Milliarden mißfallen, der Kollaps der deutschen Milchwirtschaft hingegen hätte nur wenige „Opfer“: Eine überschaubare Zahl von Bauern plus ihren Angestellten, die selbst die Ursache gesetzt haben und in jeder Hinsicht Täter sind, vor allem im Hinblick auf Millionen von mälträtierten Kühen und Kälber, die Umwelt und den Steuerzahler. Dazu noch für ein Produkt, das alles andere als gesund ist und von 75% der Menschen sowieso nicht vertragen wird. Mein Mitleid hält sich sehr in Grenzen. Und jeder von uns zahlt auch noch dafür und für andere wirtschaftliche, ökologische und ethische Katastrophen in der deutschen Viehwirtschaft, auch jeder Veganer. Wie wär’s mit einer sinnvollen und ethisch wünschenswerten Verwendung? Z.B. für unterbezahlte Erzieherinnen, Krankenschwestern oder Paketboten, Hartz4-Empfänger, Rentner oder Flüchtlinge, Obdachlosen-, Kinder- oder Tierheime, die Liste ist endlos.

[link-preview url=“http://graslutscher.de/hilfe-der-milchpreis-habt-ihr-den-milchpreis-gesehen-warum-tut-denn-niemand-was/“ forceshot=“true“ width=“500″]

Link: Der Graslutscher: „Hilfe, der Milchpreis! Habt Ihr den Milchpreis gesehen? Warum tut denn niemand was?!“

Infos zu diesem Artikel

30.05.2016 15:46 Uhr

Id 25635 Permalink Subventionen für Milchbauern

527. Artikel 286 Wörter 0mal angesehen 1 Kommentar

Kategorie(n) Deutsch, Erdlinge, Öffentliches, Wichtiges

Tags , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentare nicht (mehr) erlaubt Trackbacks / Pings erlaubt

Weitere Aktionen

Abhängig von Deinen Rechten als Gast, registrierter Benutzer oder Administrator.

drucken Seite drucken

Kommentare geschlossen

Es können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

Ein Kommentar

  1. Erik sagt:

    Contradictio in adjecto … man über die Dummheiten des Staats ein Buch schreiben … oder mehrere.

Send this to a friend