Schattendings

Schattendings schattendings.blog

Inhalt

Erstattung der Zahnarzt-Kosten

Text

Puuuh.
Heute ist mir ein Stein von der Größe des Mount Everest vom Herz gefallen. Na gut, vielleicht war es auch nur das Matterhorn. 😉

Ich habe endlich die neuesten Bescheide von Beihilfe und Krankenversicherung bekommen.
Nachdem meine Zahnarzt-Rechnung für die Arbeiten der letzten Monate 2.000 € höher ausgefallen ist als geplant, sich also insgesamt zu stattlichen 5.800 € aufgetürmt hat, schwankte ich recht zügig von „wird schon alles klappen“ (so ähnlich lautete auch der Kommentar meines Zahnarztes) zu „OMG, OMG, ich werde jahrelang Raten bezahlen müssen, weil sie nichts anerkennen“ um. Nun weiss ich, es bleiben rund 1.200 € an mir hängen. Ist zwar immer noch ein großer Batzen Geld, aber wenn keine anderen Katastrophen dazwischen kommen, kann ich das in ein paar Monaten zusammensparen. Ich habe noch etwas auf der hohen Kante und werde bis dahin erst einmal alle nicht unbedingt nötigen Ausgaben unterlassen.
(D.h. vor allem für Kostümkram. Ich werde für die FedCon also kein neues Kostüm anfangen, sondern nur die fertig stellen, die schon in Arbeit sind, sofern das möglich ist.)

Vielleicht wird der Betrag noch ein wenig kleiner, weil ich eine Beihilfe-Ergänzungs-Versicherung abgeschlossen habe, wobei die KV einiges zahlt, was die Beihilfe nicht zahlen will. Das muss ich aber erst prüfen lassen. Das meiste wurde nicht erstattet mit der Begründung, das gewählte Zahntechniklabor sei zu teuer gewesen. Dagegen kann man nichts machen.

Und ja, das war es mir wert. 🙂 Im Nachhinein ärgere ich mich sogar, dass ich es nicht eher gemacht habe. Abgesehen vom Faktor Geld habe ich es mir von Aufwand und Schmerzen her schlimmer vorgestellt als es tatsächlich war.
Falls ich also nur noch von Ohr zu Ohr grinsend durch die Gegend laufe, wisst Ihr nun, wieso. 😉

Stimmung

Deine Stimmung zum Artikel?

Weitere Aktionen

Abhängig von Deinen Rechten als Gast, registrierter Benutzer oder Administrator.

drucken Seite drucken

Kommentare geschlossen

Es können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

4 Kommentare

  1. Erik sagt:

    Kann ich mir gut vorstellen. Ich habe auch eigene Zeit fürs Implantat gespart. Also mein Zahnarzt hat mir gesagt, du solltest es früher machen, na ja … OK ich kann Dich gut verstehen. Und ja, es ist wert. Im nächsten Leben soll ich vielleicht auch ein Zahnarzt werden, dann kann ich auch viel Geld verdienen. 😀

  2. Jessica sagt:

    Bei mir waren es keine Implantate, sondern Veneers. Wie gesagt, 1.100 € sind für mich als Frührentner viel Geld, aber mir fällt kaum was Sinnvolleres für Investitionen ein als die eigene Gesundheit. 😉 Ist auch eher Peanuts gegen die 7.500 €, die ich für meinen ersten langen Klinikaufenthalt aus eigener Tasche bezahlt habe. (Da knappse ich heute noch dran. Ist im Januar aber dann auch endlich Geschichte, jippieh!)

  3. Ursula sagt:

    und dann auch noch mit einem strahlenden Grinen 😀

  4. Erik sagt:

    @Jessica, viel Glück 😉

Ähnliches

Weitere Artikel, Seiten oder externe Links zum Thema.

Related Posts
Filter by
Post Page
Sort by

999

Hallo!
Ich habe meine Website gründlich überarbeitet. Es funktioniert alles schon wieder, jedoch bin ich mit dem Layout noch nicht ganz fertig, deshalb sieht hier alles noch etwas zermatscht aus. ;)
close-link

Send this to a friend