Schattendings

Schattendings schattendings.blog

Inhalt

14ter Umzug

Text

Falls es jemandem aufgefallen sein sollte: Ich bin derzeit nur selten auf Facebook unterwegs. Wie ich vor einiger Zeit mal angekündigt habe, ziehe ich um. Also genau JETZT, in diesem Moment. 😉

Wochenlang will ich schon etwas dazu schreiben, aber ich komme einfach nicht dazu. Es. Ist. So. Scheisse. Viel. Arbeit. 🙁 Der 14. Umzug in meinem Leben. Ich mag echt nicht mehr… Ich bin so müde. Packen und Streichen, Packen und Streichen, und ab und zu nach A, B oder C fahren um Dinge zu kaufen oder zu erledigen.

Aber das neue Haus ist toll und die Umgebung erst recht. Wenn das schlimmste vorbei ist, kann ich mich auch hoffentlich wieder darauf freuen.

Mehr irgendwann später…

Stimmung

Deine Stimmung zum Artikel?

Weitere Aktionen

Abhängig von Deinen Rechten als Gast, registrierter Benutzer oder Administrator.

drucken Seite drucken

Kommentare geschlossen

Es können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

17 Kommentare

  1. Michael sagt:

    Viel Glueck und viel Spass =)

  2. Petra sagt:

    Brot, Salz und Glückscent reicht- alles Gute im neuen Heim!

  3. Tirza sagt:

    Alles Gute im neuen Haus!!!!

  4. Kerstin sagt:

    Ich hatte vor knapp 1 Jahr auch Nr.12 oder 13 und kann Dich sehr gut verstehen! Fühl Dich bitte mal gedrückt und ich hoffe, dass Du in Deinem neuen Zuhause jetzt mal etwas zur Ruhe kommen kannst <3

  5. Sonja sagt:

    Wo geht es denn diesmal hin ?

  6. Stephan sagt:

    Alles Gute für den Umzug und nicht zuviel Stress (hoffe ich). Komm gut in deinem neuen Zuhause an.

  7. Ursula sagt:

    Dann wünsche ich dir, dass du schnell in der neuen Umgebung wieder Ruhe und Zeit für dich findest 🙂

  8. Jürgen sagt:

    Halt die Ohren steiff und ich hoffe, dass der Umzug für dich und die Mitbewohner glatt geht und ihr danach etwas zur Ruhe kommt.

  9. Erik sagt:

    Liebe Jessica, ich bin letztes Jahr aus Thailand nach drei Jahren wieder nach Europa zurückgehrt. Ja, packen und auspacken nervt. Bitte halte es durch. Wo wirst Du jetzt wohnen?

  10. Angy sagt:

    Alles Gute für den Umzug!

  11. Marwien sagt:

    Wird schon werden 🙂
    Alles gute in den neuen 4 Wände 🙂

  12. Christoph sagt:

    Ebenfalls alles Gute, ich weiß was Du meinst. Ich habs auf 20 Umzüge gebracht, Vater Soldat, ich 13 Jahre Soldat, alle 2 Jahre Sachen packen… echt ätzend. Aber ich bin jetzt seit 10 Jahren sesshaft und mir gesagt ich ziehe nur noch mit den Füßen voran wieder aus 🙂

  13. Michaela sagt:

    Gute Nerven und viel Kraft für den Umzug!

  14. Sabine sagt:

    Oh weh, ich kann dir so gut nachfühlen wie es dir geht. Bin auch in diesem Monat zugange, morgen wird die alte Wohnung abgegeben. Ich bin bei weitem nicht so oft umgezogen wie du, finde es aber genauso furchtbar.

  15. Jessica sagt:

    Ihr seid süß, Danke. <3

    Es ging nach Straelen, ca. 20 km nördlich von Nettetal, wo wir die letzten 3 Jahre gewohnt haben. Bis zur holländischen Grenze sind es wieder nur wenige Kilometer. Duisburg ist nicht weit und bis Düsseldorf braucht man mit dem Auto ca. 1 Stunde. Das ist wegen meines Facharztes in Sachen Schmerz weiterhin wichtig. Ich kann auch bei meiner aktuellen sehr guten Physiotherapiepraxis in Nettetal bleiben, auch wenn es nun zu weit für einen Gang zu Fuß ist.

    Falls Ihr auf Google Maps ein einsames Häuschen am Stadtrand auf einer grünen Wiese gegenüber des größten Gemüse-Glashauses, das man sich nur denken kann, seht - das ist unseres. Ungefähr 150 qm wie das vorige, aber ordentlich billiger, das war auch der Hauptgrund für den Umzug. Es liegt ziemlich im Nichts, aber das Städtchen hat alles, was man braucht. Ganz wichtig: Viel Natur drumherum zum Wandern, Naturschutzgebiete wie die Venloer Heide, die Maßdünen und vor allem der Wankumer Heidesee mit der Ferienanlage "Blaue Lagune" - das ist der tolle Badesee, an dem ich die letzten beiden Sommer verbracht habe. Außerdem in 500m Entfernung: Ein großes neues Schwimmbad mit Innen- und Außenbecken.
    O-Ton des Vermieters: Ob 1 Hund oder 2 oder 3 ist auch egal. Damit war die Sache entschieden. Wir haben wider Erwarten auch nicht lange suchen müssen, das war das zweite von insgesamt 4 oder 5, die wir angesehen habe. Das erste wollten wir schon, haben es aber zum Glück nicht bekommen.

    "Wir" sind übrigens meine Mutter und ich plus 3 Hunde und 1 Katze, für diejenigen, die es noch nicht wissen. Wir haben beschlossen, noch ein Weilchen zusammen zu wohnen, das hat für jeden von uns einige Vorteile.
    Ich will mich demnächst auch daran geben, meinen Führerschein aufzufrischen mit ein paar Fahrstunden. Ich bin seit 1997 kein Auto mehr gefahren, in Städten wie Köln und Düsseldorf ist das oft nur teuer, nervtötend und unnötig. Hier ist es jedoch ohne Auto nicht machbar, und langsam fühle ich mich blöd dabei, mich ständig fahren lassen zu müssen. Es würde meiner Mutter einiges an Zeit und Nerven sparen, wenn ich selbst zu meinen Terminen fahren und zur Abwechslung auch Einkäufe und dergleichen erledigen kann.

    Im Moment sitze ich noch auf einer Matratze inmitten von Kisten mit einem holländischen Radiosender als einziges Unterhaltungsprogramm, und das Wohnzimmer sieht noch schlimmer aus. Immerhin haben wir seit gestern eine Küche. Es braucht leider noch viel Arbeit, bis es wieder gemütlich aussieht.
    Ich bin jedoch ganz zufrieden mit uns. Nur wenige 62jährige oder chronisch kranke Frauen mit so viel Kilos zu viel auf den Rippen renovieren ein 150 qm großes Haus alleine. Mein Schmerzmittelkonsum war echt nicht feierlich in den letzten Wochen, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen.

    Das Ätzende ist nur das alte Haus. Das wieder herzurichten macht keinen Spaß, wenn man schon den Staub und Dreck sieht, der bei einem Umzug zum Vorschein kommt...! Wir müssen die farbenfrohen Räume (meine) und die durch den Holzofen verrußten (von meiner Mutter) weiss streichen, die Tür mit der Katzenklappe reparieren, einige alte Möbel in den Hof schleppen, saugen und putzen. (Wir wollen ja nicht, dass sich die Mieter nach uns mit unserem jahrealten Siff herumärgern müssen - so wie wir im neuen Haus.) Und dann ist da noch die separat gemietete Lagerhalle, in der noch Zeugs für die Müllhalde steht und Kisten, die ich seit meiner Wohnung in Düsseldorf nicht mehr gesehen habe. Viel kann's nicht sein, dass ich aufhebe, aber zumindest muss ich mir ansehen, was es ist. Wenn das alles erledigt ist, bin ich ein ganzes Stück erleichterter.

    Die meisten meiner Umzüge waren bedingt durch die Scheidung und erneute Heirat meiner Eltern, später vor allem Studium, Versetzung zu einer anderen Dienststelle (bin Landesbeamtin) und nachher durch die Versetzung in den vorzeitigen Ruhestand aus gesundheitlichen Gründen. Die Wohnung in Düsseldorf konnte ich mit den Pensionsbezügen nicht halten, deshalb bin ich 2010 in das riesige Haus von meiner Mutter und meinem Stiefvater in Rheinland-Pfalz gezogen. Der Mietvertrag war befristet, 2013 sind meine Mutter und ich deswegen wieder nach NRW gezogen. Seit letzten November ist sie geschieden und das Haus in Nettetal wurde zu teuer für den Unterhalt. Außerdem hat sich gezeigt, dass die Heizkosten wahnsinnig hoch waren, trotzdem hat man im Winter ständig gefroren.

  16. Sabine sagt:

    Da habt ihr ja einiges hinter euch. Danke für den ausführlichen Bericht. In ein paar Wochen wird es auch wieder gemütlich aussehen (sage ich mir auch gerade gaaanz oft).

Ähnliches

Weitere Artikel, Seiten oder externe Links zum Thema.

Related Posts
Filter by
Post Page
Sort by

999

Hallo!
Ich habe meine Website gründlich überarbeitet. Es funktioniert alles schon wieder, jedoch bin ich mit dem Layout noch nicht ganz fertig, deshalb sieht hier alles noch etwas zermatscht aus. ;)
close-link

Send this to a friend